Skip to main content

EU verbietet Hochvolt Halogenlampen ab 2018gu10

 

Halogenlampenverbot – stellen Sie rechtzeitig auf LEDs um und senken Sie Ihren Stromverbrauch um bis zu 90%.

Zwar wurde das für September 2016 geplante Halogenlampenverbot verschoben, doch im September 2018 ist endgültig Schluss mit den energiefressenden Leuchtmitteln. Dann werden 230-Volt-Halogenlampen mit Reflektor endgültig vom Markt verschwinden. Betriebe sollten sich schon vor diesem neuen Termin für das Halogenlampenverbot auf die Neuerung einstellen.

Halogenlampenverbot – 230-Volt-Reflektorlampen verschwinden

Zunächst schien es sinnvoll, Halogenlampen als Ersatz für Glühbirnen zu nutzen, denn es gab beim Glühbirnenverbot 2009 keine konkurrenzfähige Technik, die für die Umrüstung taugte. Um dem Verbot für Leuchtmittel unterhalb der Energieeffizienzklasse C gerecht zu werden, tauschte man die alten Glühbirnen einfach aus. Halogenstrahler waren vorwiegend in Gängen, Sanitär- und Lagerräumen, aber auch als Küchenunterschrankbeleuchtung verbreitet. Doch auch sie fressen zu viel Strom. Das EU-Parlament entschied, dass in der 2. Stufe der Energieverordnung Leuchtmittel mit Energieeffizienzklasse C verboten werden. Ab 2018 dürfen daher nur noch energiesparende 12-Volt-Halogenlampen und LED-Spots verkauft werden.

Halogenlampenverbot – Verbraucher und Umwelt kommen besser weg

Mit dem Austausch eines Halogenleuchtmittels durch eine moderne LED Lampe können Verbraucher erhebliche Kosten einsparen. Die Anschaffungs- und Verbrauchskosten für die Beleuchtung eines 3-Personen-Haushalts lassen sich dabei jährlich von 190 auf 25 EUR senken. Die LED-Technologie hat sich rasant weiterentwickelt. Kinderkrankheiten wie ungemütliches Licht und schlechte Dimmbarkeit gehören schon jetzt der Vergangenheit an. Die Leuchtmittel werden immer günstiger, die Qualität immer besser. Auch eine LED Lampe erstrahlt in angenehm warmem Weiß und kann mit nur 6,2 Watt Leistungsaufnahme eine 50-Watt-Halogenlampe ersetzen. Bei einem Betrieb von täglich drei Stunden erreichen LED-Lampen dieser Sorte 25.000 Betriebsstunden, halten also 22 Jahre. Diese Werte können andere Leuchtmittel nicht erreichen. Sorgen Sie für schönes Licht und schonen Sie die Umwelt, indem Sie schon jetzt auf LED Lampen umstellen.

OSRAM LED Reflektor MR16 3,5W (20W-Ersatz) kaltweiß 12V GU5.3

4,97 € 7,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

LED Lampen – die beste Option beim Halogenlampenverbot

Wer den Energieverbrauch für seine Beleuchtung dauerhaft senken möchte, kommt nicht an LED-Lampen vorbei. LEDs haben eine deutlich längere Lebenszeit als Halogenleuchten, schonen den Geldbeutel und die Umwelt. LED Lampen verbrauchen nicht nur deutlich weniger Energie als klassische Glühbirnen oder Halogenleuchten, sie entwickeln auch kaum Wärme. Sie können sich an LEDs weder die Finger verbrennen noch müssen Sie sie in sicherer Entfernung von brennbaren Stoffen anbringen. LED Leuchtmittel sind frei von giftigen Stoffen, welche die Raumluft belasten könnten. Sie müssen auch nicht mit einer Einschaltverzögerung rechnen. Sofort nach dem Einschalten genießen Sie hundertprozentige Helligkeit.

LED Lampen erlauben eine vielseitige Lichtgestaltung

In Sachen Lichtleistung hat die LED-Technologie sehr viel Spielraum nach oben, denn bisher konnte diese sich in einem Zeitraum von zwei Jahren jedes Mal verdoppeln. Die Lichtqualität ist ausgezeichnet, es flackert nicht und ist stufenlos dimmbar. Anfängliche Merkmale wie bläulich schimmerndes Licht sind schon lange behoben. LED Lampen sind unempfindlich gegen Vibrationen und Erschütterungen, sind flexibel bei Form und Farbe und kompakt. Die flexiblen Leuchtmittel lassen sich sehr vielseitig einsetzen. Sie eignen sich für intelligente Leutekonzepte wie Lichtbänder oder breite Lichtflächen, bieten sich für Spotlight und leistungsstarke Scheinwerfer an. Mittlerweile bietet der Markt sogar Retrofit-Lampen an, die in herkömmliche Schraubfassungen passen.

 

Stromrechnung 6,6 Milliarden Euro höher

 

Dies kommt vor allem den großen Herstellern von Halogenleuchtmitteln zu Gute da sie billig in der Herstellung sind, und eine hohe Rendite bringen. Dafür werden aber die Stromrechnungen in der EU in den nächsten zehn Jahren um insgesamt 6,6 Mrd. € höher ausfallen. Auch die Umwelt wird durch die Verbotsverschiebung weiter stark belastet, da das Innenleben einer Halogenlampe meist aus Quecksilber besteht. Die Begründung für die Verzögerung war die angeblich noch nicht ausgereifte LED Technologie, die aktuell nicht im Stande sei die Halogenleuchte vollkommen zu ersetzen.

Effiziente LED Technologie

Tatsächlich aber ist die LED Technologie schon sehr effizient und weiter als man annehmen würde. Schon jetzt gibt es alle Varianten von Leuchtmitteln mit LEDs. Außerdem haben Testkäufe der Staatlichen Energieagentur Dänemark und Schweden ergeben, dass LEDs jetzt schon auf einem Preisniveau angeboten werden, welches erst für die Jahre 2020 – 2025 erwartet wurde. Eine große Möbelhauskette verkauft seit Anfang dieses Jahres nur noch LED Lampen. Seit 2014 ist vor allem dank der staatlichen Förderung die Nachfrage nach LEDs, insbesondere auf der Seite der Unternehmen, stetig gestiegen. Mittlerweile haben sehr viele, auch große Unternehmen, verstärkt ihre Leuchtmittel komplett auf LEDs umstellen lassen und es bisher nicht bereut. Dies ist vor allem auch durch die Rundum Betreuung mit Lichtplanung, Montage und Wartung von kompetenten Unternehmen wie zum Bespiel BMF Solutions, möglich geworden.

 


GU10 LED

 


MR16 LED